PHILIPP KROTH

Home »  PHILIPP KROTH


Philipp Kroth – ein absolut passionierter DJ und Performer. Bereits seit 13 Jahren musikalisch aktiv, hat er schon mit bekannten DJ´s wie Sebastian Leger, Paul Kalkbrenner, Oxia, Da Pyke, Justus Köhnecke und der alten deutschen Techno Legende Claus Bachor aufgelegt.

Das musikalische Gen hat er von seiner Mutter, die mit dem Musical „Hair“ durch Europa getourt ist. So kam es, dass er 1983 die ersten Sounds bereits 2 Stunden nach seiner Geburt mit seinen Stimmbändern produzierte. Ein leidenschaftlicher DJ, der mit Herzblut ans Werk geht und bereits im Alter von 4 Jahren erste Bekanntschaft mit dem Klavier gemacht hat. Mit 15 weckte Hip Hop sein Interesse, wobei er erste Gehversuche an den Turntables startete, aber keine Leidenschaft zum scratchen fand. Er besorgte sich eine Roland Groovebox von einem Freund und fing an, seine ersten Beats zu bauen. Die Begeisterung für Hip Hop schwand mit 19, worauf eine 3-jährige musikalische Pause folgte, um im Alter von 22 seine wahre Liebe zum Electro/House/Techno zu entdecken.

So kam Eines zum Anderen und er lernte mit 23 einen guten Freund in einer Bar kennen der als DJ arbeitete. Kurz darauf hat dieser bei sich zu Hause aufgelegt und Philipp Kroth, a.k.a. Phil Harmony ergriff die Gelegenheit, sich an den House-Platten seines damaligen DJ Partners zu versuchen. Bereits nach 2-3 Stunden hatte er fast saubere Übergänge drauf. Heute vollzieht er die Übergänge so einzigartig wie noch nie und die Menge tobt bei seinem musikalischen Endorphincocktail. So kommt es, dass er seine Leidenschaft zur Musik nun bereits seit 13 Jahren professionell betreibt und dass seine Skills ausnahmslos zur Weltklasse gehören.

2008 startete seine Veranstaltungsreihe „Junky Monkey“ im BaBaLu (München), wo sich 1991 Techno Legenden wie DJ Hell, DJ Woody, Westbam, Sven Väth, Dr. Motte und DJ Good die Platten reichten und Monika Kruse ihre ersten Gig`s hatte. Es folgten in seinem ersten Jahr viele Auftritte bei Fremdveranstaltungen und in Münchner Clubs, u.a. im berühmten P1, Rote Sonne, Baby!, Ba Ba Lu, HEART, Prinzip, Ampere, Appartment 11, Praterinsel, Pimpernel und 8 Seasons, wodurch er sich in der bayrischen Landeshauptstadt in Rekordzeit einen Namen verschafft hat. Weiterhin folgten elektronische Live Acts (KorgESX1, microKorgxl) mit eigenen Produktionen im Club Prinzip, Pimpernel und Ampere.

Ausflüge gab es 2009 nach Thailand, Ko Phangan im Backyard/Full Moon Party, sowie 2011 nach Marburg in den Secret Garden mit Dapayke und Aj Halo. 2011 gewann er den Movida Corona Contest in München und flog nach Berlin wo er im Department Club auflegte. Schließlich führte ihn seine Reise vom Löwen zum Bären und mitten hinein in die Berliner Clubszene. Während seines einjährigen Gastspieles begeisterte er die Menge im Arena Club und im berühmt-berüchtigten Kater Holzig. Zum Glück war das Rückfahrtticket noch nicht eingelöst, denn kurz darauf zog es ihn wieder zurück in die voralpine Heimat.

So folgte im Sommer 2012 ein ganz spezielles Highlight. Ein Gig auf dem Nature One Festival (Pydna) im Rahmen des Projektes Armageddon – Bootcamp, wo er den Techno/House Anhängern ordentlich einheizte und mit seinen deepen, satten Beats und Melodien überzeugte. Überzeugen konnte er auch im Sommer 2013 beim regionalen Vorentscheid des Movida Corona & Pacha DJ Kontests in Stuttgart. Beim deutschlandweiten Finale im Asphalt Club Berlin wurde er dann vom Pacha-Label zum zweitbesten deutschen DJ gekürt – getreu seiner Passion und seines Mottos: „Make people happy, for the moment, with music“

FACEBOOK

BEATPORT

SOUNDCLOUD